JACK JONES Herren Pullover Jcoalbert Sweat Hood Grau Light Grey Melange FitReg

B01MQ3Z6Z2

JACK & JONES Herren Pullover Jcoalbert Sweat Hood Grau (Light Grey Melange Fit:Reg)

JACK & JONES Herren Pullover Jcoalbert Sweat Hood Grau (Light Grey Melange Fit:Reg)
  • Regular Fit
  • Dieser Hoodie von JACK & JONES besitzt eine gebürstete Innenseite. Er ist warm und dennoch leicht genug, um damit Sport zu treiben oder ihn einfach im Alltag über einem Shirt zu tragen. Der Gummi-Print sorgt für einen tollen Kontrast des Label-Motivs auf der Vorderseite. Mit einem Kordelzug in der Kapuze lässt sich das Modell individuell verstellen.
  • Kragenform: Kapuze
  • Langarm
  • 50% Baumwolle, 50% Polyester
  • Regular Fit
  • Pflegehinweis: Maschinenwäsche
  • Modellnummer: 12113590
JACK & JONES Herren Pullover Jcoalbert Sweat Hood Grau (Light Grey Melange Fit:Reg)

No Fear Herren TShirt Live Breathe Ride Schwarz
 unterdessen, wegen finanzieller Streitigkeiten habe die NPD Wruck vor wenigen Tagen aus der Partei geworfen.

Die RAA Opferberatung  buXsbaum® Herren Unisex Kurzarm TShirt bedruckt Extrem ungenaues Quadrat Kreis Funshirt Geometrie blackneonyellow
 warf den politisch Verantwortlichen eine Fehleinschätzung der Situation vor. "Damals wie heute wird die  edc by ESPRIT Herren Skinny Jeans Blau Blue Dark Wash 901
 verkannt", erklärte die Opferberatung Der Blick auf die aktuellen Geschehnisse zeige "deutlich, wie gefährlich diese Fehleinschätzung war und ist".

So führen bei der AfD zwar vier der 16 Landeslisten Frauen an, in Berlin steht  Seidensticker Damen Bluse Rot Dark Berry 46
 auf Platz eins. Dann aber folgen meist erst einmal viele Männer, hinter Alice Weidel in Baden-Württemberg zum Beispiel erst auf Platz elf mit Franziska Gminder die nächste Frau. In Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen kommt die Partei ganz ohne weibliche Kandidaten aus, insgesamt stehen 27 Bundestagskandidatinnen 197 Männern gegenüber.

Tatsächlich haben alle Parteien weniger weibliche Mitglieder als Männer. Das  Web-Portal Statista.de  gibt mit Stand Dezember 2015 für die AfD 15 Prozent an, gefolgt von CSU (20 Prozent) und FDP (25 Prozent). SPD, Linke und Grüne haben zwischen 32, 37 und 39 Prozent Frauenanteil. Einen Grund für diese Ungleichheit sieht der Politikwissenschaftler Benjamin Höhne aber nicht im mangelnden Interesse der Frauen, sondern zum Beispiel in den Parteistrukturen vor Ort, die oft von älteren Männern dominiert würden. Junge Männer wiederum würden oft zielgerichteter eine Parteikarriere anstreben und entsprechend gefördert.

© 2017 Deutsche Welle   Datenschutz    Impressum    Result Safari Herren Weste camel
   Mobile Version